100 Tage bis Rio – Berliner Sportler sind heiß

neuere Artikel
ältere Artikel

In 100 Tagen beginnen die Olympischen Spiele in Rio! Die Vorfreude steigt bei den Berliner Olympia-Sportlern schon heute von Tag zu Tag. Davon konnte man sich am 28. April 2016 in der Brasilianischen Botschaft ein Bild machen, als der Olympiastützpunkt Berlin zu einer Pressekonferenz lud. Handball-Europameister Fabian Wiede, Wassersprung-Weltmeister Patrick Hausding, Hockey-Olympiasieger Martin Händer und Para-Kanute Tom Kierey waren vor Ort, um über ihre Ziele und Erwartungen für Rio 2016 zu sprechen. Insgesamt werden wohl gut 45 Berliner Sportler in den Olympischen und rund 15 Athleten aus den Paralympischen Disziplinen in Rio dabei sein.

100 Tage bis Rio – die Erwartungshaltung ist hoch

„40 bis 45 Berliner Sportler“ – das ist die Vorstellung von Olympiastützpunktleiter Dr. Harry Bähr, wenn man ihn fragt, wie viele Berliner Sportler in 100 Tagen in Rio an den Start gehen sollen. Die Bandbreite der Sportarten ist groß. Rudern oder Segeln – hier gehen quantitativ viele Berliner Sportler an den Start – aber auch Diskus, Radsport oder Leichtathletik – Berlin ist in vielen Disziplinen dabei. Bei der Pressekonferenz präsentieren sich Wasserspringer Patrick Hausding, Handballer Fabian Wiede und Hockey-Olympiasieger Martin Häner, auch sie wollen ihr hartes Training in Rio vergolden.

Die Paralympischen Spiele starten in 134 Tagen und auch hier machen sich Berliner Sportler berechtige Hoffnungen auf Medaillen. Zu ihnen zählt beispielsweise der Para-Kanute Tom Kierey. Im Jahr 2015 konnte er sich den Weltmeistertitel sichern, nun soll der ganz große Wurf in Rio folgen. Aus dem paralympischen Bereich will Berlin um die 15 Sportler nach Rio schicken.

Handball-Europameister Fabian Wiede freut sich auf die Olympischen Spiele in Rio
Handball-Europameister Fabian Wiede freut sich auf die Olympischen Spiele in Rio

Berliner Gesichter für Rio

Sportler vom Berliner Olympiastützpunkt sind traditionell stark bei den Spielen vertreten. Seit dem Jahr 1992 hat die Hauptstadt 42 Olympiasieger und 14 Paralympicssieger hervorgebracht. Das alles wäre ohne harte Arbeit der Athleten und eine perfekte Betreuung am Olympiastützpunkt natürlich nicht möglich. Wie aufreibend die Vorbereitung auf ein Großereignis wie die Olympischen Spiele ist, seht ihr in unsere Videoreihe „Berliner Gesichter für Rio“.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.