29. Internationaler Pfingstcup im Ringen

neuere Artikel
ältere Artikel

Der internationale Pfingstcup im Ringen hat eine große Tradition. Seit dem Jahr 1984 veranstaltet der VfL Tegel regelmäßig das Turnier, in früheren Zeiten noch unter dem Namen „Fritz-Hill-Gedenkturnier“ – eine Hommage an den früheren Vereinsvorsitzenden des VfL Tegel. Am 7. Juni 2014 kamen rund 250 Sportler aus 4 Nationen in die Sporthalle Hatzfeldallee, diesmal auch mit Sportlern aus den USA. So bietet der internationale Pfingstcup im Ringen den Berliner Athletinnen und Athleten auch in jungen Jahren einen guten Gradmesser über den Leistungsstand im internationalen Vergleich. Gerungen wird ausschließlich im Freistil-Bereich. Startberechtigt bei den Männern sind Sportler von der C-Jugend bis hin zu den Senioren. Im Damenbereich treten die Jugend und die Schüler beim Pfingstcup im Ringen an.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.