Berlin Curling Cup 2015

neuere Artikel
ältere Artikel

Vom 16. bis 18. Januar 2015 wurde der Berlin Curling Cup ausgetragen. Insgesamt 16 internationale Mannschaften fanden sich in der P9 Eissporthalle ein, um sich den Sieg zu sichern, darunter auch Mannschaften aus Litauen, Russland oder Tschechien. Curling ist in Berlin eher eine Randerscheinung. Der ausrichtende Eissport und Schlittschuh-Club Berlin, ist der einzige Sportverein der Hauptstadt, in dem man Curling betreiben kann. Mit dem Berlin Curling Cup wollen die Veranstalter zeigen, dass man die Sportart in Berlin durchaus professionell betreiben kann.

Berlin Curling Cup – Curling soll populärer werden

Die Entwicklung von Curling in Berlin ist positiv. Zwar betreiben „nur“ rund 30 Sportler in der Hauptstadt die Sportart, die Zahlen steigen aber stetig an und wenn man sich vor Augen hält, dass in ganz Deutschland nur circa 800 Menschen Curling spielen, erscheinen die Zahlen noch einmal in einem ganz anderen Licht. Die Trainingsbedingungen in Berlin sind durchaus professionell, zum Beispiel bietet die P9 Eissporthalle nahezu perfekte Voraussetzungen, um Curling zu spielen. Mit dem Berlin Curling Cup wollen die Veranstalter vom ausrichtenden Eissport und Schlittschuh-Club Berlin zeigen, dass in der Sportmetropole Berlin auch Platz für Exoten ist und die Sportart einem breiten Publikum zugänglich machen. Das internationale Teilnehmerfeld zeigt, dass Interesse an Curling in Berlin durchaus vorhanden ist. Der Berlin Curling Cup ist in Berlin, neben den Regionalmeisterschaften, die einzige Großveranstaltung in Sachen Curling.

Insggesamt 16 Mannschaften gehen beim Berlin Curling Cup 2015 an den Start
Insggesamt 16 Mannschaften gehen beim Berlin Curling Cup 2015 an den Start

Curling – wie Schach, nur mit schwierigeren Voraussetzungen

Beim Curling geht es vor allem um Taktik. Der richtige Zug zur richtigen Zeit – darauf kommt es an. Curling hat viel mit Strategie zu tun. Allerdings muss man in dieser Sportart die geplanten Züge erst einmal umsetzen und das ist auf dem Eis gar nicht so einfach. Viel Gefühl, Präzision und Augenmaß müssen die Sportler mitbringen, um die Curlingsteine ins sogenannte Haus zu bringen. Ziel des Spiels ist es möglichst viele Steine in die Nähe des Zentrums zu platzieren.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.