Berlin Open im Taekwondo 2015

neuere Artikel
ältere Artikel

Am 9. Mai 2015 wurden im Erika-Hess-Eisstadion die Internationalen Berlin Open im Taekwondo ausgetragen, in diesem Jahr zum insgesamt 13. Mal. Rund 1200 Teilnehmer aus 29 Nationen gingen bei dem Bundesranglistenturnier an den Start. Das entspricht einer Steigerung von gut zwei Dritteln im Vergleich zum letzten Jahr. Damit sind die Berlin Open im Taekwondo zu einem der 5 größten Turniere in Deutschland aufgestiegen. Bei der Veranstaltung dürfen sowohl Männer, als auch Frauen aus 5 verschiedenen Altersklassen antreten. Es gibt Wettkämpfe im direkten Zweikampf (Kyorugi), der auch eine olympische Disziplin ist, und im Formenlauf (Poomsae). Organisiert werden die Internationalen Berlin Open im Taekwondo vom Berliner Taekwondo Verband.

Berlin Open im Taekwondo mit Rekordkulisse

1200 Teilnehmer aus 29 Nationen – das gab es bei den Berlin Open im Taekwondo noch nie! Die Zahl der Starter entspricht einer Steigerung von gut zwei Dritteln im Vergleich zum letzten Jahr. Damals waren gut 700 Sportler an den Start gegangen. Mit der erreichten Teilnehmerzahl gehören die Berlin Open im Taekwondo jetzt zu den größten 5 Veranstaltungen im Bereich der Sportart in ganz Deutschland. Diese Entwicklung verdankt die Veranstaltung zum einen der großen internationalen Beliebtheit von Berlin als Metropole, zum anderen aber auch der perfekten Organisation des Berliner Taekwondo Verbandes. Teilnahmeberechtigt bei den Berlin Open im Taekwondo sind Frauen und Männer aus 5 verschiedenen Altersklassen. Es geht los bei der D-Jugend, bis hin zu den Senioren. Wettkämpfe werden in der olympischen Disziplin „Kyorugi“ – das ist der direkte Zweikampf, und im Formenlauf, der sogenannten „Poomsae“ ausgetragen. Bei der Poomsae stehen die Sportler allein auf der Matte und müssen technische Abläufe demonstrieren, die von Punktrichtern bewertet werden.

Neben dem Zweikampf ist auch der Formenlauf - beim Taekwondo "Pomsaee" genannt - Teil vom wettkampfprogramm bei den Berlin Open im Taekwondo
Neben dem Zweikampf ist auch der Formenlauf – beim Taekwondo „Pomsaee“ genannt – Teil vom wettkampfprogramm bei den Berlin Open im Taekwondo

Ihr habt Interesse Taekwondo im Sportverein zu betreiben? Der Club Taekwondo Elite Berlin, bietet Taekwondo-Training auf Wettkampfbasis und gehört zu den erfolgreichsten Taekwondo-Sportvereinen aus Berlin. Mehr Informationen zur Sportart und zum Verein gibt es in unserem Vereinscheck!

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.