Boule beim 1. BC Kreuzberg

neuere Artikel
ältere Artikel

Boule für Freizeitspieler und leistungsorientierte Sportler gibt es beim 1. BC Kreuzberg. Der Sportverein aus Berlin hat in seiner Historie einige Deutsche Meister oder Nationalspieler hervorgebracht. Neben den großen Erfolgen geht es beim 1. BC Kreuzberg vor allem aber auch um ein gutes Miteinander. Spaß und Zusammenhalt werden hier groß geschrieben. Als Trainings- und Spielstätte dient das Boulodrom am Paul-Lincke-Ufer in Berlin-Kreuzberg. Die idyllische Umgebung garantiert neben dem Sport auch Freizeitspaß und Erholung für Groß und Klein. Generell kommt es beim Boule auch nicht auf Athletik an. Vielmehr stehen Konzentration und Koordination bei dieser Sportart im Vordergrund.

1. BC Kreuzberg – Freizeitsport trifft auf Erfolge

Der 1. BC Kreuzberg gehört zu den größten und erfolgreichsten Sportvereinen aus Berlin, die Boule anbieten. Der Club hat einige Jahre in der Bundesliga gespielt und zahlreiche Deutsche Meister hervorgebracht. Außerdem waren schon einige Sportler vom 1. BC Kreuzberg bei Weltmeisterschaften dabei und gehören oder gehörten zur Nationalmannschaft. Das hört sich alles nach knallharten Leistungssport an, ist es aber nicht! Beim 1. BC Kreuzberg steht vor allem der Freizeitspaß im Vordergrund, wie Präsident Thorsten Beckmann erklärt. „Wir kommen alle aus der Umgebung und haben keine schönen Dachterrassen, also machen wir es uns hier gemütlich!“, so Beckmann. Mit „hier“ meint er das sogenannte Boulodrom am Paul-Lincke-Ufer in Berlin Kreuzberg. Seit der Gründung vom 1. BC Kreuzberg ist dies die Trainings- und Spielstätte vom Verein. In der Tat erinnert jenes Boulodrom an einen Naturpark und lässt den Sport fast nebensächlich erscheinen. „Wir sind ehrgeizig und wollen immer oben dabei sein. Aber vor allem ist es uns wichtig, dass sich alle gut verstehen.“, so Thorsten Beckmann. Nicht jeder Spieler, der beim 1. BC Kreuzberg Boule betreiben will, muss leistungssportliche Ansprüche haben. Auch Neueinsteiger oder Freizeitspieler sind im Verein gern gesehen.

Thorsten Beckmann ist Präsident beim 1. BC Kreuzberg
Thorsten Beckmann ist Präsident beim 1. BC Kreuzberg

Boule – Geist schlägt Körper

Im Gegensatz zu anderen Sportarten kommt es beim Boule nicht auf Athletik an, sondern vor allem auf mentale Stärke. Präzision und Konzentration sind wichtige Faktoren. Kraft oder Ausdauer spielen eher eine untergeordnete Rolle. Boule kann man im Einzel oder in Gruppen spielen. Ziel ist es, die Wurfkugeln so nah wie möglich an der Zielkugel, dem sogenannten „Schweinchen“, zu platzieren. Für jede Kugel die näher am Schweinchen liegt als die des Gegners gibt es Punkte. Wer zuerst 13 Punkte gesammelt hat, gewinnt das Spiel. Da pro Mannschaft und Durchgang jedem Team nur 6 Kugeln zur Verfügung stehen, kann es sein, dass es mehrere Durchgänge, im Boule sogenannte „Aufnahmen“, gibt, bis ein Sieger feststeht. Die Kugeln des Gegners dürfen im Spiel mit den eigenen Kugeln auch weggeschossen werden.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.