Dance Deluxe gewinnt Amateursport-Preis 2016

neuere Artikel
ältere Artikel

Dance Deluxe hat den Amateursport-Preis 2016 gewonnen! Das Cheerdance-Team vom TSV Rudow wurde am 12. März im Rahmen der Night of Sports mit dem Titel ausgezeichnet. Mehr als 1500 Gäste waren bei der Preisverleihung im Maritim Hotel Berlin anwesend. Dance Deluxe sicherte sich im Jahr 2015 sowohl die Deutsche Meisterschaft, als auch den Europa- und Weltmeistertitel. Das hatte vorher noch kein deutsches Team geschafft! Auf den Plätzen 2 und 3 folgten die Ü49 Volleyballerinnen des VfK Berlin-Südwest und die 4x 400 Meter Staffel der LG Nord. Die Night of Sports ist eine Ballnacht für den Berliner Amateursport. Neben dem klassischen Sportlerball gibt es bei der Night of Sports auch moderne Partyelemente, die vor allem ein jüngeres Publikum ansprechen sollen.

Dance Deluxe setzt sich unter 16 Teams durch

16 Sportverbände haben Teams für den 3. Berliner Amateursport-Preis nominiert. Neben traditionellen Sportarten, wie zum Beispiel Handball, Rudern oder Turniertanz, wurden auch Mannschaften aus eher exotischen Sportarten, wie beispielsweise Jugger oder Lacrosse, ins Rennen geschickt. Am Ende konnte sich Dance Deluxe den Titel sichern. Dance Deluxe gehört seit vielen Jahren zu den erfolgreichsten Teams in Sachen Cheerdance. Auf nationaler Ebene ist die Mannschaft quasi Serienmeister. Im Jahr 2015 konnte Dance Deluxe sich aber auch den Weltmeistertitel vor heimischer Kulisse in der Max-Schemling-Halle sichern. Ein grandioser Erfolg, der in der Bewertung durch Jury und Online-Voting sicherlich auch ausschlaggebend war.

Dance Deluxe nahm die Auszeichnung im Rahmen der Night of Sports vor rund 1500 Gästen entgegen Dance Deluxe nahm die Auszeichnung im Rahmen der Night of Sports vor rund 1500 Gästen entgegen
Dance Deluxe nahm die Auszeichnung im Rahmen der Night of Sports vor rund 1500 Gästen entgegen

Night of Sports – voller Erfolg

Die Auszeichnung für den Amateursport-Preis 2016 nahm Dance Deluxe im Rahmen der Night of Sports am 12. März 2016 im Maritim Hotel entgegen. Bei der 3. Auflage der Ballnacht kamen mehr als 1500 Gäste, um einen gemeinsamen Abend im Zeichen des Amateursports zu verbringen. Die Night of Sports soll den Berliner Amateursport mehr in den Fokus der Öffentlichkeit rücken. Der Amateursport-Preis ist ein Mittel dazu. In 2 Hallen wurde kräftig gefeiert. Zum einen ganz traditionell in klassischer Ballatmosphäre. Zum anderen aber auch auf einem Partyfloor mit DJ und Livemusik. Die Veranstalter wollen so den Spagat zwischen den Generationen schlagen, um den Amateursport in seiner Breite vollends zu präsentieren.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.