Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling

neuere Artikel
ältere Artikel

Am 29. und 30. November 2014 wurde die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling ausgetragen. Veranstaltungsort war das Berliner Bowlingcenter Schillerpark. Insgesamt 28 Teams aus dem Damen- und Herrenbereich wurden von ihren Landesverbänden nominiert, um den Deutschen Meistertitel in das heimische Bundesland zu holen. Einzelmeisterschaften, eine Bundesliga oder Vereinsmeisterschaften gibt es im Bowling und anderen Sportarten – eine Deutsche Meisterschaft nur für Bundesländer und seine Landesverbände eher selten. Daher ist die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling in seiner Art wahrscheinlich einzigartig in der deutschen Sportlandschaft. Veranstaltet wird der Wettbewerb von der Deutschen Bowling Union.

Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling – ein einzigartiges Event

Die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling ist in Deutschland wahrscheinlich einzigartig. In keiner anderen Sportart gibt es heutzutage eine Deutsche Meisterschaft, die unter den Landesverbänden ausgespielt wird. Die Bowlingverbände der jeweiligen Bundesländer nominieren Athleten, die aus den unterschiedlichsten Vereinen kommen können. Im Wettkampf gehen dann pro Team 5 von Ihnen an den Start. Erst werden die Ländermannschaften 2 verschiedenen Gruppen zugelost. Die Besonderheit im Modus: neben dem Teamergebnis werden auch die Einzelspiele gewertet. Das schafft für jeden Sportler eine zusätzlich Motivation, da auch das eigene Ergebnis direkte Auswirkungen auf den Punktestand hat. Ein Beispiel: 3 von 5 Einzelspielen gewinnt Team A gegen Team B. Damit ist Team A Gesamtsieger und bekommt 4 Punkte. Da Team B aber auch 2 Einzelspiel gewinnen konnte, heißt es am Ende 10:4 (4 Punkte für den Gesamtsieg, 2 Punkte pro gewonnenes Spiel). Auch in diesem Modus ist die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling einzigartig.Die beiden Gruppenersten spielen dann in Finalspielen den Gesamtsieger aus.

Teilnehmerzahl bei den Herren konstant

Da der Bowlingsport in Baden-Württemberg in insgesamt 3 Landesverbände aufgeteilt ist, gibt es für 18 statt 16 Verbände die Möglichkeit ein Team zu stellen. Bei den Herren gingen in diesem Jahr 17 Ländermannschaften an den Start. Bei den Damen waren es nur 11 Teams. Wie schon in den beiden Vorjahren setzte sich bei den Herren die Ländermannschaft aus Bayern durch. Bei den Frauen war in diesem Jahr Hessen erfolgreich. Die Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling wird seit dem Jahr 2004 ausgetragen.

Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling - die Sieger: das Herren-Team aus Bayern und die Damen aus Hessen
Deutsche Meisterschaft der Ländermannschaften im Bowling – die Sieger: das Herren-Team aus Bayern und die Damen aus Hessen

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.