Feuerwerk der Turnkunst 2015

neuere Artikel
ältere Artikel

Das Feuerwerk der Turnkunst ist Europas erfolgreichste Turnshow. Am 18 Januar 2015 machte die Tour Halt in Berlin. 2 Vorstellungen gab es in der O2 World zu bestaunen, vor insgesamt 17000 Zuschauern – das ist eine Rekordkulisse. Das Feuerwerk der Turnkunst hält, was der Name verspricht. Das Ensemble setzt sich aus internationalen Top-Akrobaten zusammen, die teilweise atemberaubende Darbietungen abliefern. Egal ob Turnen, Akrobatik, Tanz oder Rhythmische Sportgymnastik – alle Facetten des Turnens kommen beim Feuerwerk der Turnkunst zusammen. Die Eröffnung der Show, die durch zahlreiche deutsche Städte tourt, ist immer lokalen Turngruppen vorbehalten. In Berlin durfte ein Kinderbild des Berliner Turn- und Freizeitsport-Bundes den Startschuss geben. Fast 500 Kinder und Jugendliche aus 16 Berliner Sportvereinen sorgen mit ihrem Auftritt für eine stimmungsvolle Eröffnung.

Feuerwerk der Turnkunst – Name ist Programm

Kein Begriff könnte die Veranstaltung besser beschreiben, als „Feuerwerk der Turnkunst“. Das liegt zum einem auch an der (spärlich) eingesetzten Pyrotechnik, viel mehr aber noch an den Darbietungen des Ensembles. Was die rund 70 Akrobaten an Sprüngen, Tricks und waghalsigen Manövern zeigen, ist teilweise atemberaubend. Ob am Reck, an der Strickleiter oder mit Partnerakrobatik – die gezeigten Übungen sind allesamt beeindruckend. Das Feuerwerk der Turnkunst existiert seit insgesamt 28 Jahren und erfreut sich seit jeher großer Beliebtheit. Die beiden Vorstellungen in Berlin wurden erstmals in der O2 World ausgetragen. Mit knapp 17000 Zuschauern wurde zudem ein neuer Besucherrekord aufgestellt.

Der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund eröffnete das Feuerwerk der Turnkunst mit einem Kinderbild
Der Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund eröffnete das Feuerwerk der Turnkunst mit einem Kinderbild

Eröffnung durch Kinderbild des BTB

Die Eröffnung ist beim Feuerwerk der Turnkunst immer lokalen Sportgruppen vorbehalten. In Berlin schickte der ausrichtende Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund fast 500 Kinder auf die Bühne. Die Nachwuchstalente kamen aus insgesamt 16 Berliner Sportvereinen und zeigten ein Programm unter dem Motto „Wilder Westen“. Das Einstudieren der Choreographie hat fast ein Jahr in Anspruch genommen, umso erfreulicher war die tolle Resonanz der Zuschauer auf den Auftritt der Kinder.

Turnen im Sportverein? Wir wäre es mit dem SC Berlin?
Partnerakrobatik im Sportverein? Wie wäre es mit Akro-Polis?

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.