Footvolley: Beach-Volleyball trifft Fussball

neuere Artikel
ältere Artikel

Die Sportart Footvolley ist ein Mix aus Beach-Volleyball und Fussball. Die Regeln beim Footvolley entsprechen weitestgehend dem Beach-Volleyball, allerdings wird hier nicht mit den Händen gespielt, sondern mit den Füßen beziehungsweise mit allen Körperteilen, die auch im Fussball zum Ball Spielen erlaubt sind. Die Trendsportart kann sowohl im Sommer am Strand, als auch im Winter in der Halle betrieben werden. Am 25. Oktober 2014 fand im South Beach Berlin ein Footvolley Ranking statt, bei dem sich diverse Teams aus Berlin gemessen haben.

Footvolley – Volleyball vereint mit Fussball

Die Regeln beim Footvolley sind die gleichen, wie beim Beach-Volleyball. 2 Spieler stehen pro Mannschaft auf dem Feld. Es wird mit 3 Kontakten pro Team gespielt und jeder Punkt zählt. Die Mannschaft, die zuerst 18 Punkte erreicht hat, gewinnt den Satz. Gespielt werden üblicherweise 3 Gewinnsätze. Einziger Unterschied vom Footvolley zum Beach-Volleyball: hier werden eben nicht die Hände benutzt, sondern alle Körperteile, die auch beim „herkömmlichen“ Fussball erlaubt sind. Also Beine, Kopf oder Brust.

Technik und Psyche

Wie man sich unschwer vorstellen kann, erfordert Footvolley vor allem eine ausgeprägte Technik bei den Spielern. Wer den Ball auf dem Großfeld nicht hochhalten kann, wird auf dem Sand auch seine Probleme haben. Ohne Ballgefühl ist man beim Footvolley verloren, schließlich müssen die Zuspiele auf engsten Raum erfolgen und dabei darf der Ball nicht ein einziges Mal den Boden berühren. Tiki-Taka im Luftraum könnte man also sagen. Doch allein eine gute Technik reicht nicht aus, auch mental sollte man belastbar sein. Denn Konzentration ist das A & O beim Footvolley. Hier kann man sich keine Gedankenpause gönnen, sonst hat der Ball schnell den Boden berührt. Das Zusammenspiel mit dem richtigen Partner kann auch die ein oder andere technische Schwäche kaschieren.

Noch ist die Footvolley Szene in Berlin überschaubar.
Noch ist die Footvolley Szene in Berlin überschaubar.

Footvolley als neue Berliner Trendsportart?

In Berlin gibt es nur einen kleinen Kreis von Spielern, die Footvolley betreiben. Ein kleines Berliner Ranking wird regelmäßig und in mehreren Turnieren ausgespielt, von einem großen Ligabetrieb ist man allerdings noch weit entfernt. Allerdings wird in Berlin erst seit letztem Jahr systematisch an der Sportart gearbeitet. Seitdem finden sich immer mehr Spieler und Spielerinnen, die Footvolley betreiben möchten. Ein großer Vorteil: die Sportart kann man sowohl im Sommer am Strand, als auch im Winter in einer der Berliner Beach-Volleyball-Hallen, wie zum Beispiel dem South Beach Berlin, betreiben. Außerdem können hier auch Mixed-Teams spielen, also Frauen und Männer in einer Mannschaft, was dem Footvolley zusätzlich Potential zur Trendsportart verschafft.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.