Gert Faustmann und Alexandra Kley – die WM fest im Visier

neuere Artikel
ältere Artikel

Gert Faustmann und Alexandra Kley gehören zu den erfolgreichsten Tanzpaaren aus Berlin. Bei Berliner Meisterschaften sind sie sowieso Serienmeister, bei den Deutschen Meisterschaften haben sie mehrfach teilgenommen und einen dritten Platz belegt. Zudem haben sie erste kürzlich bei den German Open in Stuttgart den 4. Rang belegt, von insgesamt 300 Paaren, alle aus der internationalen Spitzenklasse. Das nächste Etappenziel von Gert Faustmann und Alexandra Kley, deren Heimatverein Blau-Silber Berlin ist, ist die Weltmeisterschaft. Diese findet im November in Kanada statt. Hier rechnet sich das Tanzpaar auch einiges aus.

Gert Faustmann und Alexandra Kley – eine Einheit auf und neben dem Parkett

Kennengelernt haben sich Gert Faustmann und Alexandra Kley bei einem Tanzkurs an der Universität. Dort unterrichtete Gert Faustmann mehrere Studenten, darunter auch Alexandra Kley, die ursprünglich aus der Ukraine stammt. Es dauerte nicht lange bis aus der Schülerin die Tanzpartnerin wurde. Das ist mittlerweile 11 Jahre her. Mittlerweile sind die beiden auch privat ein Paar und haben einen 8-jährigen Sohn. Der betreibt allerdings Leichtathletik und Ju Jutsu. Das der Sohnemann eines Tages doch noch einmal die Tanzschuhe schnürt, ist allerdings nicht ausgeschlossen. Die Eltern hätten nach eigener Aussage nichts dagegen und könnten nach ihrer aktiven Zeit eine Menge Wissen in Sachen Tanzsport weitergeben.

Tanzsport als Leidenschaft

Doch Schluss soll noch lange nicht sein. Der Tanzsport hält Gert Faustmann und Alexandra Kley noch viel zu sehr in seiner Faszination. Vielmehr steht im aktuellen Training die Vorbereitung auf die Weltmeisterschaft im Fokus. Diese findet im November 2014 in Kanada statt. Seit kurzem tanzen die beiden bei den Senioren II, also den über 40-jährigen. Den Übergang in die neue Altersklasse haben sie gut gemeistert. Ihre Heimtrainerin Kerstin Jörgens spricht daher auch von guten Chancen bei der WM. Unter die Top 10 in der Sonderklasse S, also der höchsten Kategorie, könne das Paar kommen.

Gert Faustmann und Alexandra Kley im Gespräch mit Trainerin Kerstin Jörgens.
Gert Faustmann und Alexandra Kley im Gespräch mit Trainerin Kerstin Jörgens.

Gert Faustmann betreibt mittlerweile seit fast 30 Jahren Tanzsport. Alexandra Kley kommt ursprünglich vom Bogenschießen. Was passiert wenn es bei der WM nicht ganz so gut läuft? „Vielleicht geht es dann doch noch einmal zurück zum Bogenschießen…“, sagt Alexandra Kley mit einem Augenzwinkern.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.