Große Bühne für Mickel Nietzke bei der Heroes Fightnight

neuere Artikel
ältere Artikel

Die Heroes Fightnight zählt zu den größten Thaibox-Veranstaltungen aus Deutschland. Mehrmals im Jahr holt sich der ausrichtende Ringside Gym Berlin internationale Topkämpfer in die Hauptstadt und gibt ambitionierten Nachwuchskämpfern eine Chance sich zu präsentieren. Eine von diesen Nachwuchshoffnungen ist Mickel Nietzke. Der 22-jährige hat große Ziele in seiner Karriere, die Heroes Fightnight soll nur ein Zwischenstopp sein, auf dem Weg nach ganz oben. In seinem Privatleben macht Mickel Nietzke eine Ausbildung im Security-Bereich bei Michael Kuhr, der selbst einst Kickbox-Weltmeister war und somit auch viel Verständnis für die sportlichen Ziele von Mickel Nietzke mitbringt. Am 22. November 2014 wurde die Heroes Fightnight zum 4. mal in der Arena Berlin ausgetragen.

Heroes Fightnight – größte Thaiboxveranstaltung der Hauptstadt

Die Heroes Fightnight hat mittlerweile schon eine kleine Tradition in Berlin. Am 22. November 2014 wurde sie zum insgesamt 4. Mal in der deutschen Hauptstadt ausgetragen. In Sachen Thaiboxen oder Muay Thai ist die Veranstaltung die größte ihrer Art und wartet jedes Mal mit einem internationalen Teilnehmerfeld auf. Bei der Auflage am 22. November 2014 in der Arena Berlin gab es insgesamt 15 Kämpfe zu sehen. Ziel der Heroes Fightnight ist es die Sportart Thaiboxen populärer zu machen, denn Muay Thai haften immer noch einige Vorurteile an. Neben den erfolgreichen internationalen Kämpfern versucht der ausrichtende Ringside Gym Berlin aber auch lokalen Nachwuchskräften immer wieder eine Chance zu geben, sich zu präsentieren.

Mickel Nietzke – eine Nachwuchshoffnung mit großen Zielen

Mickel Nietzke ist einer von ihnen. Der 22-jährigen hatte einst mit dem Thaiboxen angefangen, um ein paar Kilos abzuspecken. Außerdem war das Trainieren für seinen beruflichen Werdegang eine wichtige Voraussetzung, denn allein vom Thaiboxen kann man in Deutschland nicht leben. Mickel Nietzke macht eine Ausbildung im Security-Bereich und das bei keinem geringerem als Michael Kuhr. Michael Kuhr war selbst jahrelang Weltmeister im Kickboxen und weiß, worauf es im Kampfsport ankommt. Daher gibt er Mickel Nietzke viele Freiheiten und kommt ihm auch mit den Arbeitszeiten entgegen. Denn die Vorbereitung auf einen großen Kampf, wie bei der Heroes Fighnight, erfordert eine Menge Training. Mickel Nietzke schafft den Spagat zwischen Sport und Beruf. Michael Kuhr beschriebt ihn selbst als „seinen besten Auszubildenden“.

Mickel Nietzke ist zufrieden nach seinenm Kampf gegen Aleksandar Todorovik bei der Heroes Fightnight
Mickel Nietzke ist zufrieden nach seinenm Kampf gegen Aleksandar Todorovik bei der Heroes Fightnight
neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.