IDM der Leichtathletik 2015

neuere Artikel
ältere Artikel

Vom 19. bis 21. Juni wurden die 37. Internationalen Deutschen Meisterschaften oder kurz IDM der Leichtathletik für Menschen mit Behinderungen, ausgetragen. Rund 550 Sportler und Sportlerinnen aus aller Welt fanden sich dazu im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark Berlin ein. Trotz einiger Absagen von Top-Athleten war das sportliche Niveau beachtlich hoch. Insgesamt gab es 7 Welt- und 4 Europarekorde, zudem noch zahlreiche persönliche Bestleistungen. Bei den IDM der Leichtathletik für Menschen mit Behinderungen wurden in verschiedenen Disziplinen und Startklassen, je nach Grad der Behinderung, in diesem Jahr 216 Entscheidungen ausgetragen.

IDM der Leichtathletik – 7 neue Weltrekorde

Markus Rehm oder Heinrich Popow – sie sind die Stars der deutschen paralympischen Szene. Beide konnten bei der IDM der Leichtathletik 2015 verletzungsbedingt nicht an den Start gehen. Trotzdem gab es im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark noch einige Rekorde zu sehen. 7 Welt- und 4 Europarekorde gab es an den 3 Wettkampftagen insgesamt. Kugelstoßen, Speerwurf, Hoch- und Weitsprung oder Laufen – alle diese Disziplinen gehören zu den IDM der Leichtathletik. Insgesamt gab es 216 Entscheidungen zu sehen.
Veranstaltet wurden die IDM der Leichtathletik für Menschen mit Behinderungen vom Behinderten-Sportverband Berlin.

Ingesamt 216 Entscheidungen gab es bei der IDM der Leichtahletik 2015
Ingesamt 216 Entscheidungen gab es bei der IDM der Leichtahletik 2015

Mehr Sportangebote für Menschen mit Behinderungen

Bei den IDM der Leichtathletik für Menschen mit Behinderungen gab es auch in diesem Jahr wieder sportliche Höchstleistungen zu sehen und das trotz unterschiedlichster Einschränkungen der Sportlerinnen und Sportler. Bei den Internationalen Deutschen Meisterschaften genießen die Athleten die große Bühne, doch im Alltag ist der inklusive Sport noch nicht überall angekommen. Der Geschäftsführer vom Behinderten-Sportverband Berlin, Klaas Brose, spricht sich daher für mehr Sportangebote im inklusiven Bereich aus: „Wir brauchen viel mehr Möglichkeiten, dass Menschen mit und ohne Behinderung gemeinsam Sport treiben.“, mahnt Brose im Rahmen der IDM. In Berlin gibt es schon einige Angebote für inklusiven Sport, beispielsweise Rollstuhlbasketball beim SV Pfefferwerk oder Sledge-Eishockey beim ECC Preussen Berlin.

Weitere inklusive Sportangebote aus Berlin findet ihr hier.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.