DAV Sektion Berlin – Kletterzentrum

neuere Artikel
ältere Artikel

Mit dem Kletterzentrum des DAV Sektion Berlin ist die Hauptstadt um eine weitere Attraktion reicher. Mit einer Kletterfläche von rund 1700 Quadratmetern bietet das Kletterzentrum des DAV Sektion Berlin Spaß und verschiedenste Möglichkeiten für jedermann. Doch es muss nicht immer gleich 15 Meter hoch gehen – auch das Bouldern wird im Kletterzentrum angeboten. Dabei geht es ohne Sicherung an die Wände – allerdings auch nur bis maximal 3,50 Meter Höhe. Sollte man beim Bouldern fallen, ist das auch kein Problem, denn der Boden ist mit Matten gepolstert. Der Unterschied zu kommerziellen Hallenbetreibern liegt in dem großen Kursangebot für Gruppen, die das  Kletterzentrum des DAV Sektion Berlin anbietet. Über 60 haupt- und ehrenamtliche Trainer bringen Jung und Alt tagtäglich das Klettern näher. Sicherheit steht dabei natürlich immer an erster Stelle. Voraussetzung zur Nutzung des Kletterzentrums ist die Mitgliedschaft im DAV, aber natürlich kann man auch erst einmal zum Schnupperkurs vorbeikommen.

DAV Sektion Berlin – zweitgrößter Sportverein in Berlin

Das Kletterzentrum in Berlin gehört zum Deutschen Alpenverein (DAV) der Sektion Berlin. Die Sektion in der Hauptstadt besteht aus ca. 15.500 Mitgliedern. Damit ist der DAV Sektion Berlin der zweitgrößte Sportverein in der Stadt. Im Verein gibt es derzeit zwanzig Gruppen mit verschiedenen Schwerpunkten, wie zum Beispiel: Klettern, Skilanglauf, Paddeln oder Radwandern. Zu der weiteren Vereinsarbeit gehört das Familienbergsteigen mit Kindern und der Naturschutz. Dieser Sportverein aus Berlin ist mit seinen Mitgliedern unter anderem im Zillertal und Ötztal unterwegs, wo sie jeweils über 3 alpine Schutzhütten verfügen. Seit dem Jahr 2013 steht den Mitgliedern des DAV Sektion Berlin das DAV Kletterzentrum zur Verfügung. In Berlin und Umgebung ist das Kletterzentrum wegen seiner 17.000 Quadratmetern und der Ausstattung, wie zum Beispiel dem Sprungboden oder der modernen Außen-Kletteranlage einzigartig. Neben dem sportlichen Miteinander steht der Erfahrungsaustausch in diesem Sportverein aus Berlin im Vordergrund. Nebenbei ist der DAV Sektion Berlin auch Interessenvertreter für Bergsportler und steht für Versicherungsfragen oder zum Thema Ausrüstung zur Verfügung.

Bouldern – Klettern ohne Seil und Gurt

Das Bouldern ist eine Variante des Kletterns, bei der der Sportler ohne Seil und Gurt in Absprunghöhe klettert. Wer mit dem Bouldern beginnen möchte kann dafür spezielle Boulder Hallen besuchen. In manchen von ihnen gibt sogar Boulder-Routen mit verschiedenen Schwierigkeitsgraden. Die klassische Boulder-Route besteht meistens aus 4 bis 8 Kletterzügen. Hat man die hinter sich gebracht, ist man als Anfänger meistens ganz schön außer Atem. Das ist das besondere am Bouldern – den Körper an seine Leistungsgrenze zu bringen. Bei der Sportart Bouldern kommt es sehr stark auf Konzentration an und darauf seine Kräfte kontrolliert einzusetzen, um ans Ziel zu kommen. Aber auch wer nicht an seine Leistungsgrenze gehen möchte, sondern einfach nur mal ins Klettern reinschnuppern möchte, ist beim Bouldern genau richtig. Außerdem ist das Bouldern geeignet um komplizierte Sicherungstechniken zu erlernen. Dadurch dass man in geringer Höhe bouldert, kann jeder mit viel Spaß seine Technik und Kraft schnell verbessern. Ein weiterer Vorteil der Sportart ist es, dass man auch ohne einen Kletterpartner flexibel trainieren und sich mal so richtig Auspowern kann.

neuere Artikel
ältere Artikel

3 Comments

  1. Annegret Bendiek

    Würde gern meiner Tochter, 14 Jahre alt einen Kletterkurs schenken. Habt ihr etwas im Angebot?

    Danke und Gruß
    Annegret

  2. Annegret Bendiek

    Würde gern meiner Tochter, 14 Jahre alt einen Kletterkurs schneien. Gibt es etwas im Angebot?
    Gruß, Annegret

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.