Leichtathletik-EM 2018 feiert kürzeste Filmpremiere der Welt

neuere Artikel
ältere Artikel

Gestern lud die Leichtathletik-EM 2018 zur Filmpremiere in den Zoo Palast Berlin. Eine Leichtathletik-EM und Filmpremiere – wie passt das zusammen? Ganz einfach, die Organisatoren haben sich etwas Besonderes ausgedacht. Vor rund 300 geladenen Gästen aus Sport, Musik, Politik und Film wurde der 1:42 Minuten lange Imagefilm „Urban Records“ der Leichtathletik-EM 2018 präsentiert – die wohl kürzeste Filmpremiere der Welt! Die Hauptdarsteller, Sprinter Julian Reus, Speerwurf-Olympiasieger Thomas Röhler und Weitsprung-Ass Sosthene Moguenara, zeigen in jenem Clip ihr Können in ungewöhnlichem Ambiente. Reus liefert sich ein Sprintduell mit der Berliner U-Bahn, Röhler schleudert seinen Speer über den Potsdamer Platz und Moguenara springt über Häuserdächer. Garniert wurde die Filmpremiere mit einem bunten Rahmenprogramm uns zahlreichen Stargästen. Unter anderem waren Heike Drechsler, Boris Becker und Frank Zander vor Ort. Die Leichtathletik-EM findet im kommenden Jahr vom 7. bis 12. August in Berlin statt.

Leichtathletik-EM 2018 feiert Filmpremiere „Urban Records“

Bis die Leichtathletik-EM 2018 startet, vergeht noch mehr als ein Jahr. Das ist jedoch kein Grund für die Organisatoren schon kräftig für die größte Sportveranstaltung Berlins im Jahr 2018 zu werben! Mit einem innovativen Mix aus Filmpremiere und Show feierten die rund 300 geladenen Gäste einen tollen Auftakt. Höhepunkt war ohne Zweifel die Präsentation des Imagefilms. Zahlreiche Prominente aus Sport, Kunst und Politik gaben sich dazu die Ehre. Selbst Boris Becker reiste extra zur Filmpremiere an.

Tennis-Legende Boris Becker erschien als Stargast zur Filmprmiere von „Urban Records“ – dem Imagefilm der Leichtathletik-EM 2018 in Berlin

Leichtathletik-EM 2018 – das sportliche Highlight im kommenden Jahr

Berlin hat sportlich immer viel zu bieten. Die Leichtathletik-EM im kommenden Jahr wird aber ohne Zweifel den Höhepunkt im Veranstaltungskalender 2018 einnehmen! Vom 7. bis 12. August geben sich zahlreiche Sportgrößen in Berlin die Ehre, darunter auch viele deutsche Topathleten, wie die Hauptdarsteller des Imagefilms, Julian Reus, Thomas Röhler und Sosthene Moguenara. Heike Drechsler wird dann übrigens auch wieder dabei sein! Allerdings nicht als aktive Weitspringerin, sondern als Kampfrichterin. Dafür will sie extra eine Schulung absolvieren.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.