Night of Sports – Amateursportpreis 2015

Night_of_Sports_2015_amateursportpreis

Night of Sports – die Ballnacht für den Breitensport

Am 14. März 2015 wird zum zweiten mal die Nights of Sports veranstaltet. Schon bei seiner Premiere im Jahr 2014 war der Sportlerball ein voller Erfolg: mehr als 1700 Menschen kamen, um gemeinsam ein Showprogramm zu genießen, zu tanzen oder um andere Sportler zu treffen. Im Gegensatz zu anderen großen Sportlerbällen, wie der Champions Gala, steht bei der Night of Sports vor allem der Breitensport im Mittelpunkt. Das Programm im Jahr 2015 ist wieder bunt und abwechslungsreich. Poledance, Akrobatik, Partybands und Orchester – den Gästen wird bei der Night of Sports garantiert nicht langweilig. Veranstaltungsort wird, wie schon im letzten Jahr, das Palais am Funkturm sein. Die Night of Sports wird präsentiert vom Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund, der Deutschen Olympischen Gesellschaft, den Berliner Sportverbänden und sportfanat.de!

-> zur offiziellen Website der Night of Sports <-

Amateursportpreis 2015 – Highligt der Night of Sports

Im Rahmen der diesjährigen Night of Sports wird auch wieder als Höhepukt des Abends der Amateursportprteis 2015 verliehen. Berliner Sportverbände hatten die Möglichkeit Mannschaften oder Teams mit besonderen sportlichen oder sozialen Leistungen zu nominieren. Durch eine Online-Abstimmung und die Wertung einer Jury der Sieger des Amateursportpreises 2015 ermittelt und bei der Night of Sports am 14. März 2015 offiziell geehrt. Schon im letzten Jahr war die Vergabe des Amateursportpreises ein voller Erfolg. Den Titel bei der damals ersten Auflage sicherten sich die Fussballer der Gropiusstadt Ü50 Männer, vor dem Ruder-Club Berlin Ruder-Achter der Männer und den Damen des Berliner Hockey-Clubs. Die Abstimmung zum Amateursportpreis 2015 ist jetzt aktiv! Wählen Sie Ihren Favoriten!

Nominierungen Amateursportpreis 2015:

Berliner Hockey Club – Hockey // 1. Damen // nominiert durch Berliner Hockey-Verband

Die 1. Damen des Berliner Hockey Club gehören schon seit Jahren zu den besten Hockey-Teams aus Deutschland. 15 Deutsche Meisterschaften in der Halle und auf dem Feld konnte die Mannschaft des Berliner Hockey Club in den letzten Jahren sammeln. In der letzten Spielzeit kam dann noch der ganz große Triumph dazu: die Damen sicherten sich den Europapokal der Landesmeister im Hallenhockey. Im Finale wurde das Team aus Madrid bezwungen. Zuvor konnte die Mannschaft schon zweimal den gleichen Titel auf dem Feld gewinnen. Im letzten Jahr wurden die 1. Damen des Berliner Hockey Club bei der Wahl zum Amateursportpreis nur knapp geschlagen und landeten auf Rang 3. Das wollen sie in diesmal natürlich ändern und ganz oben aufs Treppchen…

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

BSG Grzeschik & Müller – Bowling // nominiert durch Betriebssportverband Berlin

Die BSG Grzeschik & Müller wurde vom Betriebssportverband Berlin ins Rennen um den Amateursportpreis 2015 geschickt. Die Sportler sind nicht nur auf der Arbeit beim Straßenbau ein Team, sondern auch auf der Bowlingbahn. Das zudem äußerst erfolgreich: die BSG Grzeschik & Müller ist Rekordhalter bei den Berliner Meisterschaften im Bowling mit 11 Titeln und war außerdem auch schon 3 Mal bei den Betriebssport-Europameisterschaften erfolgreich. Die BSG Grzeschik & Müller zeigt, dass Arbeit, Sport, Erfolg und Spaß miteinander einhergehen können.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

BTB Meisterklasse – Rhythmische Sportgymnastik // nominiert durch Berliner Turn- und Freizeitsport-Bund

Die BTB Meisterklasse der Rhythmischen Sportgymnastik existiert zwar erst seit dem Jahr 2013, doch der Erfolg hat sich gleich zu Beginn der Laufbahn eingestellt. Beim ersten gemeinsamen Wettkampf der Meisterklasse, der Deutschen Meisterschaft, konnte das Team auf Anhieb die Silbermedaille gewinnen. Hinzu kommt ein zweiter Platz beim internationalen Turnier „Trofeo dell’Etna“. In der Meisterklasse versammelt der BTB die besten Vereinssportler der Rhythmischen Sportgymnastik aus Berlin. Unter anderem treten Karolina Raskina, Alexandra Schönknecht, Anastasia Kretschmar, Marie Kussi und Angelina Bechara für die BTB Meisterklasse Rhythmische Sportgymnastik an – allesamt von unterschiedlichen Sportvereinen.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

ECC Preussen Berlin – Sledge-Eishockey // nominiert durch Behinderten-Sportverband Berlin

Die Sledge-Eishockey Abteilung des ECC Preussen Berlin steht vor allem für eine Sache: gelebte Inklusion! Die Sportart Sledge-Eishockey ist im Prinzip das Gleiche wie Eishockey, nur wird der Sport nicht auf Schlittschuhen, sondern im Sitzen auf einem Schlitten ausgeübt. Das ermöglicht auch Menschen mit Behinderung die Sportart zu betreiben. Schön in der Theorie, Praxis beim ECC Preussen Berlin: das Verhältnis von Spielern mit und ohne Handicap ist 1:1! Außerdem ist das Team durchmischt, Männer und Frauen sind gemeinsam auf dem Eis. Die „Sledger“ vom ECC Preussen Berlin gibt es seit dem Jahr 2013. In einer Spielgemeinschaft mit den Dresden Cardinals geht das Team in der 1. Bundesliga an den Start.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

Renngemeinschaft des Landes-Kanu-Verbandes Berlin – Drachenboot // Berlin Dragon // nominiert durch Landes-Kanu-Verband Berlin

Der Berlin Dragon – eine Renngemeinschaft des Landes-Kanu-Verbandes Berlin – ist im Breitensport das erfolgreichste Team in Sachen Drachenboot aus ganz Deutschland. Im Jahr 2014 haben sie 2 Deutsche Meisterschaften über 200 und 500 Meter gewonnen und auch auf der Langstrecke wurde Platz 1 geholt. Beim Berlin Dragon kommen Sportler aus insgesamt 8 Berliner Sportvereinen zusammen. Das Erfolge auch vereinsübergreifend errungen werden können, hat der Berlin Dragon eindrucksvoll bewiesen. Eine weitere Besonderheit: die Altersstruktur ist bunt durchmischt. Sportler zwischen 20 und 65 Jahren sitzen hier, im wahrsten Sinne des Wortes, gemeinsam im Boot.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

Rudergesellschaft Wiking Berlin – Rudern // „Wikingachter“ // nominiert durch Landesruderverband Berlin

Der Wikingachter von der Rudergesellschaft Wiking Berlin hat ein überaus erfolgreiches Jahr 2014 hinter sich. 25 von 25 Rennen in der 2. Ruder-Bundesliga konnte das Team gewinnen! Das bedeutet Aufstieg in die erste Bundesliga 2015. Der sportliche Erfolg ist, neben der individuellen Klasse der Sportler, vor allem auch dem Teamgeist zu verdanken. Rudern ist ein Sport, der ein perfektes Zusammenspiel der Individuen erfordert. Hier liegt die große Stärke vom Wikingachter. Generell setzt sich die Rudergesellschaft Wiking Berlin für Fair Play und Toleranz ein. Der Sport wird generationsübergreifend von Jung bis Alt betrieben.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

SG Neukölln Masters – Schwimmen // nominiert durch Berliner Schwimm-Verband

Bei den SG Neukölln Masters gibt es Schwimmen für jung und alt – hier wird zusammen trainiert. Spaß und Gemeinschaft stehen bei der Mannschaft im Vordergrund, aber auch sportlicher Ehrgeiz ist vorhanden und das nicht zu knapp. Sonst wäre es kaum zu erklären, dass die SG Neukölln Masters 58 Titel bei Weltmeisterschaften, 110 Goldmedaillen bei Europameisterschaften und mehr als 600 Deutsche Meistertitel in diversen Altersklassen gewonnen haben. Unglaubliche Zahlen, die zeigen, dass sportliche Höchstleistungen im Schwimmen keine Altersgrenzen kennen. Eine der herausragenden Akteurinnen bei den SG Neukölln Masters ist Brigitte Merten. Die 27-fache (!!!) Weltmeisterin wurde im Jahr 2012 als überhaupt erst zweite deutsche Master-Schwimmerin in die „Internationale Swimming Hall of Fame“ aufgenommen.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

Spreefüxxe – Handball // nominiert durch Handball-Verband Berlin

Die Handballerinnen der Spreefüxxe Berlin haben im letzten Jahr den Aufstieg in die Bundesliga perfekt gemacht und damit den größten Erfolg in der noch jungen Vereinsgeschichte eingefahren. Dank eines starken Zusammenhaltes im Team sind die Spreefüxxe das, was sie sind, nämlich die beste Damen-Handballmannschaft aus Berlin. Ziel der Mannschaft ist es, Damenhandball in Berlin zu etablieren und junge Nachwuchstalente an die Leistungsspitze heranzuführen.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

TanzVerein 90 – Jazz & Modern Dance // Formationen „The Face“ und „Outfaced“ // nominiert durch Landestanzsportverband Berlin

Der TanzVerein 90 Berlin ist der erfolgreichste Tanzsportverein aus Berlin in Sachen Jazz & Modern Dance. In der Hauptstadt sind die Formationen „Outfaced“ und „The Face“ sowieso Serienmeister, aber auch überregional und international konnte der TanzVerein 90 schon fleißig Titel sammeln. Zu den größten Erfolgen zählen Deutsche Meisterschaften und ein vierter Platz bei der Weltmeisterschaft 2014. Der TV90 sieht sich selbst nicht nur als Sportverein, sondern auch als „große Familie“.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

Team Berlin 1 – Synchroneiskunstlauf // nominiert durch Berliner Eissport-Verband

Das Team Berlin 1 ist die erfolgreichste Synchroneiskunstlauf-Mannschaft aus Deutschland! Seit Jahren ist das Team fast konkurrenzlos, 20 Meistertitel in Serie unterstreichen diese These eindrucksvoll. Auch international konnte das Team Berlin 1 in der Vergangenheit schon einige Ausrufezeichen setzen. Das wäre natürlich nicht ohne ein perfektes Teamwork möglich, schließlich kommt es bei einer Sportart wie Synchroneiskunstlauf vor allem darauf an, dass sich die Teammitglieder nahezu perfekt verstehen. Die Truppe vom Team Berlin 1 ist zudem noch richtig international: Sportler aus 6 Nationen trainieren fünfmal in der Woche zusammen, natürlich alles auf der Basis von Amateursportlern.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

ttc berlin eatside – Tischtennis // 1. Damen // nominiert durch Berliner Tisch-Tennis Verband

Die 1. Damen des ttc berlin eastside haben im Jahr 2014 Historisches vollbracht. Das Tischtennis-Team konnte sich das Tripple, bestehend aus dem Gewinn der Bundesliga, des Pokals und der Champions League, sichern. Das gab es in der Vereinsgeschichte vorher noch nie. Die Damen des ttc berlin eastside spielen allesamt Tischtennis auf allerhöchstem Niveau, trotzdem war zumindest der Titel in der Champions League eine große Überraschung, zumal – wenn man der Weltrangliste Glauben schenkt – alle Spielerinnen von Finalgegner Fenerbahce Istanbul besser platziert waren, als die Damen des ttc berlin eastside. In der Einzelsportart Tischtennis wusste der ttc im Jahr 2014 vor allem als Team zu überzeugen.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

Verein Seglerhaus am Wannsee – Segeln // VSaW-Bundesligateam // nominiert durch Berliner Segler-Verband

Der Verein Seglerhaus am Wannsee oder einfach nur kurz VsaW, gehört zu den erfolgreichsten Seglervereinen aus Berlin. Sportler, wie Petra Niemann-Peter, Frank Butzmann oder Ulrike Schümann, haben mehrfach erfolgreich an olympischen Spielen teilgenommen oder Welt- und Europameisterschaften gewonnen. Aber auch als Team ist der VsaW stark. In der Segel-Bundesliga belegte die Mannschaft im Jahr 2014 den dritten Platz und qualifizierte sich für die Chamipons League. Grundbaustein in der Vereinsphilosophie ist die Jugendarbeit. Sportler im Alter vom 18 bis 56 Jahren segeln gemeinsam im Bundesligateam des VsaW.

->zur Abstimmung <-

________________________________________________________________________________________________

 

 
 

gefördert durch das:

sportfanat.de App: