Oldies Robben und Ribéry helfen dem Bayern München im Abschiedsspiel um den siebten Titel in Folge

neuere Artikel
ältere Artikel

Borussia Dortmund und Axel Witsel konnten am letzten Tag der Bundesliga keine Überraschung bieten. Der Gelbschwarze gewann mit 0:2 im Mönchengladbacher Thorgan Hazard. Aber weil Bayern München zu Hause das Maß von Frankfurt nahm, ging der Titel zum siebten Mal in Folge an der Rekordmeister.

Es war ein schöner Samstagnachmittag in München, wo Bayern das letzte Ligaspiel der Saison nutzten, um nach zehn und zwölf Jahren treuer Dienste die Vereinsdenkmäler Arjen Robben und Franck Ribéry auszuschalten. Einige Bundeseinwohner interessieren sich an diesem Tag für die Webseite, an der man kostenlos zocken kann. Aber ganze Menge von FC Bayern- Fans war vor dem Fernseher geblieben. Auch auf dem grünen Rechteck setzte sich die Partystimmung fort. Kingsley Coman setzte den deutschen Rekordmeister bereits nach 4 Minuten gegen Nummer sechs Eintracht Frankfurt in Führung – ein Unentschieden reichte Bayern.

Aber es war in Bayern noch eine Weile sehr spannend. Kurz nach der Pause schoss ein Eckstoß aus Frankfurt in zweite Pole. David Abraham zielte hart auf die Latte, aber Sébastien Haller war an der richtigen Stelle, um den Ausgleich über die Linie zu bringen. Die Reaktion der Bayern ließ nicht lange auf sich warten: Der Frankfurter Torhüter Kevin Trapp konnte einen Thomas Müller-Schuss nicht fassen und David Alaba war wie die Hühner beim 2:1-Tor dabei.

Knapp fünf Minuten später ließ Bayern seine Schafe trocken, als Renato Sanches seine Chance aus einem scharfen Winkel nutzte. Trapp war nicht genug da. Beim Bayern-Trainer Niko Kovac wurde klar, dass das Gala-Kostüm aus dem Schrank war. Franck Ribéry und Arjen Robben konnten das Titelspiel noch genießen.

Und es sollte ein Abschied durch das große Tor für sie beide werden. Erster Ribéry: Er fuhr zwischen zwei Verteidigern im Slalom und beendete mit einem subtilen kleinen Marker: 4:1. Dann lag es an Robben, der am richtigen Ort war, um im fünften bayerischen Tor zu landen. Wie in ihren besten Tagen kümmerten sich die beiden Oldies um die Party – sie feierten beide mit etwas Aufregung.

Wegen des Sieges des Bayern München spielte das Ergebnis von Dortmund keine große Rolle. Die Gelbschwarzen hatten alles getan, um den Reckordmeistern am letzten Spieltag das Leben schwer zu machen: Witsel und sein Team brachten den schwierigen Umzug nach Mönchengladbach zu einem erfolgreichen Ende. Kurz vor der Pause eröffnete Jadon Sancho den Weg mit einem schönen Salve, kurz nach der Pause war Marco Reus am Ende eines schönen kollektiven Angriffs der Borus.

Leider hatte Dortmund nicht genug, um Bayern vom Thron zu holen. Witsel und Co. haben die deutsche Meisterskala bereits zum siebten Mal in Folge in die Münchner Supermacht gehen sehen.

Schließlich wollen wir zugeben, dass neue Saison noch spannender, interessanter und komplizierter für die Top-Mannschaften wird. Die Zuschauer und Team-Fans müssen hinter den Fußballplayern stehen und sie unterstützen. Auf solche Weise kann jede Fußball-Mannschaft die höchsten Gipfel der Welt erobern. Hoffentlich kommen neue Spieler in Saison 19/20 und sorgen sich um eine bessere Qualität jedes Spiels. Neue Auszeichnungen warten auf bayrische Mannschaft.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.