Open-Air Boxen in Spandau

neuere Artikel
ältere Artikel

„Open-Air Sport und Spaß“ auf der Freizeitsportanlage am Südpark


Open-Air Boxen und viele andere Attraktionen gab es am 30.08.2014 beim „Open-Air Sport und Spaß“ auf der Freizeitsportanlage am Südpark zu Bestaunen. Die Veranstaltung, die vom Bezirksamt Spandau durchgeführt wird, bekommt ihre besondere Würze eben durch jenes Open-Air Boxen, das vom Spandauer Box-Club 1926 organisiert und durchgeführt wird – in diesem Jahr zum insgesamt zweiten mal. Hier gehen junge Berliner Boxtalente in den Ring, um ihre Kräfte zu messen. Das Ganze, wie der Name schon sagt, unter freiem Himmel. Insgesamt 8 Kämpfe wurden beim „Open-Air Sport und Spaß“ ausgetragen.

 

Open-Air Boxen – von der üblichen Praxis zur Ausnahme


Open-Air Boxen bekommt man heute eher selten zu sehen. Während es früher noch üblich war Boxkämpfe unter Freiluft auszutragen – man denke nur an den legendären „Rumble in the Jungle“ zwischen George Foremann und Muhammad Ali im Stade du 20 Mai (Kongo) – finden sowohl Training, als auch Wettkämpfe heute meist in Hallen oder Arenen statt. So ist Open-Air Boxen für viele Aktive immer wieder eine willkommene Abwechslung, die eine besondere Atmosphäre schafft.

 

Zuschauer in Spandau angetan – auch ein Weltmeister ist vor Ort


Diese außergewöhnliche Stimmung kommt an: bei den Boxern und bei den Besuchern. Unter den zahlreichen Zuschauern findet sich auch viel Prominenz wieder. Unter anderem ist Box-Weltmeister Yoan Pablo Hernandez vor Ort. Der amtierende Champion aus dem Cruisergewicht ist allerdings nicht nur Fan vom Open-Air Boxen, sondern weiß ganz genau, wovon er spricht. Der aus Cuba stammende Hernandez stand nämlich auch selbst schon öfter im Freiluft-Ring und hat dies nach eigener Aussage auch immer sehr genossen – allerdings bei 40 Grad und nicht im Spätsommer, der eher an den Herbst erinnert. Doch auch das Wetter konnte beim Open-Air Boxen in Spandau niemanden die Laune verderben, denn zumindest blieb es trocken und alle Kämpfe konnten durchgeführt werden.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.