1. Deutscher Wakeboardverein Berlin

neuere Artikel
ältere Artikel

Der 1. Deutscher Wakeboardverein Berlin war in den 90’er Jahren bundesweit der erste Sportverein, der sich gegründet hat, um die Trendsportart Wakeboarding in Deutschland auszuüben und populärer zu machen. Über die Jahre hinweg haben immer mehr Menschen in Deutschland und der Welt Gefallen an der Sportart gefunden, die ein Mix aus Wasserski und Wellenreiten ist. Das schlägt sich natürlich auch beim 1. Deutscher Wakeboardverein Berlin nieder. Viele Erfolge konnte der Sportverein aus Berlin feiern: unter anderem hat der Club Deutsche Meister und Gewinner der Europameisterschaften in seinen Reihen. Produziert wurde der Video-Beitrag im Rahmen der Deutschen Meisterschaften 2013 (Boot) auf dem Templiner See.

1. Deutscher Wakeboardverein Berlin – ältester Verein Deutschlands für Wakeboarding

Der 1. Deutscher Wakeboardverein Berlin ist quasi der Dreh-und Angelpunkt in Sachen Wakeboarding in Berlin und Brandenburg. Der Sportverein, der 1995 gegründet wurde, ist nicht nur eine gute Anlaufstelle für alle Neueinsteiger, sondern auch Ausrichter vieler bedeutender Veranstaltungen, wie zum Beispiel der Deutschen Meisterschaft oder der Berlin-Brandenburg Wakeboard- und Skate-Meisterschaft. Austragungsorte der vielen Veranstaltungen der vergangenen Jahre waren die Regattastrecke Berlin-Grünau oder das Strandbad Wannsee. Dieser Sportverein aus Berlin hat zudem zahlreiche Erfolge vorzuweisen, darunter Deutsche- und Europameistertitel. Beim 1. Deutscher Wakeboardverein Berlin steht die Jugendarbeit und die Förderung von Leistungsträgern aus der Region Berlin und Brandenburg an erster Stelle. Momentan sind in diesem Sportverein aus Berlin über 80 Mitglieder aktiv, die regelmäßig an Wettkämpfen teilnehmen. Einige von ihnen sind Mitglied des deutschen A- und B-Wakeboardkaders.

Wakeboarding – eine Mischung aus Wasserski und Surfen

Das Wakeboarding ist eine Sportart, die ihren Ursprung in den Vereinigten Staaten von Amerika hat. Anfang der neunziger Jahre kam die Trendsportart nach Deutschland. Wakeboarding ist eine Mischung aus Wasserski und Surfen. Wenn die Sportler mit ihren Wakeboards über das Wasser springen, mag das für den Zuschauer vielleicht einfach aussehen, allerdings erfordert die Sportart sehr viel Kraft. Das sich Ziehen lassen von einem Kabelzug oder an einem Seil vom Boot aus erfordert eine besonders gut trainierte Schulter und Armmuskulatur. Was die Show beim Wakeboarding betrifft, so gilt das Motto „je spektakulärer, desto besser“. Der Kreativität sind dabei keine Grenzen gesetzt. Die Abfolge der einzelnen Stunts wird dabei von den Sportlern selbst bestimmt. Olympisch ist die Sportart zwar noch nicht, allerdings gehört sie seit 2005 zu den World Games.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.