Dart-Freunde-Berlin

neuere Artikel
ältere Artikel

Die Dart-Freunde-Berlin haben etwas Besonderes geschafft! Nur fünf Jahre nach ihrer Gründung sind sie in die 1. Bundesliga aufgestiegen. Die Entwicklung des Vereins geht damit genauso rasant voran, wie der Fortschritt der Sportart “Dart”, die in Deutschland immer mehr an Beliebtheit gewinnt. Ob die Popularität nur in den deutschen “Schenken” steigt oder ob sich mehr hinter der sogenannten “Kneipensportart” verbirgt, haben wir für euch, mit der Unterstützung der Dart-Freunde-Berlin in unserem Vereinscheck untersucht. Für alle die sich nun angesprochen fühlen und Lust haben ein paar Pfeile zu werfen, können die Dart-Freunde-Berlin in Alt Reinickendorf in der Dartinsel antreffen.

Dart-Freunde-Berlin – eine Erfolgsgeschichte

Was beim Berliner Sportverein Dart-Freunde-Berlin in den letzten Jahren passiert ist, kann man schon als eine echte Erfolgsgeschichte bezeichnen. Sie haben das geschafft, was in Berlin bisher nicht vielen Dart Vereinen gelungen ist – den Aufstieg in die erste Bundesliga. Und das haben sie in einem sensationellen Zeitraum geschafft. Nachdem sich der Sportverein Dart-Freunde-Berlin gegründet hatte, brauchten sie nur ganze fünf Jahre um ins Oberhaus des Dart-Sports aufzusteigen. Das Ziel der Dart-Freunde-Berlin ist es, sich längerfristig in der Dart-Bundesliga zu etablieren. Um das zu schaffen, wurde die Mannschaft mit bundesligaerfahrenen Spielern verstärkt. Um in diesem Berliner Sportverein Dart spielen zu können, muss man allerdings kein Bundesligaspieler sein. Auch Neueinsteigern dieser Sportart steht die Tür bei den Dart-Freunde-Berlin offen.

Dart – Sport für Konzentrationsasse

In einer Kneipe bei einem Bier und einer Zigarette ab und zu auf die Dartscheibe werfen… Die Sportart Dart hat schon mit vielen Vorurteilen zu kämpfen. Dabei ist Dart kein Kneipensport, sondern etwas für echte Konzentrationsasse. Die Sportart erfordert eine enorme Disziplin. Außerdem ist beim Dart-Sport der Fitnessanspruch an die Sportler auch nicht zu unterschätzen, da das lange Stehen und Werfen während eines Spiels viele Muskelgruppen, wie zum Beispiel die Schultern und Arme, beansprucht. Ein weiterer wichtiger Faktor für den Sport ist ein gut geschultes Auge. Auf einem guten Weg das Vorurteil „Kneipensportart“ abzulegen, ist Dart auf jeden Fall. Das beweist die Tatsache, dass viele Vereine über eigene Trainingsstätten fernab der Kneipe verfügen. Des weiteren ist bei Ligaspielen des Deutschen Dart Verbandes (DDV) Alkohol strengstens verboten.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.