1. Queerspiele in Lindow

neuere Artikel
ältere Artikel

Queerspiele – bunt in den verschiedensten Aspekten

Die Queerspiele sind ein Multisportevent, organisiert von verschiedenen schwul-lesbischen Sportvereinen aus Berlin. Rund 30 Sportarten gibt es zum Anschauen und Ausprobieren. Die Angebote reichen von Basketball, über Selbstverteidigung bis hin zum Bogenschießen. Bei der ersten Auflage am 30. und 31. August 2014 kommen 240 Sportler in das Sport- und Bildungszentrum Lindow. Offenheit und Toleranz sind wichtige Grundwerte der Queerspiele. Im Sport, wie im Leben. Die Sportler und Sportlerinnen haben bei den Queerspielen die Möglichkeit verschiedenste Sportarten auszutesten, auch solche, von denen sie bisher vielleicht noch nie etwas gehört haben. Die Trainingseinheiten sind ungezwungen und frei von jeglicher Form der Diskriminierung. Auch in der heutigen Zeit ist dies leider für schwule oder lesbische Menschen noch nicht alltäglich.

8 Sportvereine – ein Ziel

Die Organisation der Queerspiele ist natürlich ein echtes Mammutprogramm. Insgesamt 8 Sportverereine aus Berlin sind an der Veranstaltung beteiligt: Vorspiel SSL, Team Berlin, Seitenwechsel, Regenbogenforellen, Queerschlag, 1. GBC Berlin, Frauenbewegung Berlin und Queerspringer. Alle bringen ihr Wissen und ihre sportlichen Kompetenzen ein.

Qeerspiele_Berlin_Lindow_2014
ein buntes Sportprogramm bei den Queerspielen

Sport- und Bildungszentrum Lindow – ein (fast) perfekter Austragungsort

Für die erste Auflage der Queerspiele haben sich die Veranstalter das Sport- und Bildungszentrum Lindow als Austragungsort ausgesucht. Das ist zwar gut 80 Kilometer von Berlin entfernt, dennoch kann man hier getrost von einer perfekten Wahl sprechen. Schließlich bietet das moderne Sportzentrum genug Räumlichkeiten und Trainingsmöglichkeiten für die Vielzahl der Sportangebote: ein See für sämtliche Arten von Wassersport, ein weitläufiges Außenareal für Outdoor-Sportarten und zudem zahlreiche – hoch modern ausgestattete – Trainingsräume, die genug Möglichkeiten für die unterschiedlichsten Sportarten bieten.

Fortsetzung der Queerspiele geplant

Die Queerspiele 2014 sind noch nicht vorbei, doch die Veranstalter sich schon einig: das Feedback auf die Sportveranstaltung ist so positiv, dass es definitiv eine Fortsetzung geben wird. Offen ist nur noch die Frage wann: wenn es 2015 nicht klappen sollte, wird es spätestens 2016 die nächste Auflage der Queerspiele geben.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.