Tanzen beim btc Grün-Gold

neuere Artikel
ältere Artikel

Seit dem Jahr 2000 wird Tanzen beim btc Grün-Gold – einer Abteilung des Berliner Sportvereins Turngemeinde in Berlin 1848 e.V. (TiB) [Anmerkung: ältester Turn- und Sportverein in Berlin-Brandenburg] – angeboten. Doch die Historie des Tanzsport im Verein ist weitaus größer, schließlich ist der btc Grün-Gold ein Zusammenschluss von 2 Sportvereinen aus Berlin. Trainieren kann beim btc Grün-Gold eigentlich jeder: Jugendlicher und Senior-, Breiten-, oder Leistungssportler. Vornehmlich werden die klassischen Disziplinen Standard und Latein angeboten, aber auch andere Tanzstile können erlernt werden. Das Tanzen beim btc Grün-Gold durchaus erfolgreich betrieben wird, zeigen zum Beispiel Yvonne Henze-Hentschel und Detlev Müller, die in der höchsten aller Tanz-Klassen – der S-Klasse – aktiv sind.

btc Grün-Gold – Mitglieder von 5-70 Jahren

Im Jahr 2000 schlossen sich der btc Grün-Gold und der Berliner Tanzsportclub zusammen und gründeten eine Tanzsportabteilung bei der Turngemeinde in Berlin (TiB). Ein Jahr nach der Gründung ging es für den btc Grün-Gold in das frisch errichtete Sportzentrum am Columbiadamm. Die Räume der neuen Heimstätte sind sehr modern und bieten für alle Mitglieder aller Klassen optimale Trainingsbedingungen. In diesem Sportverein aus Berlin trainieren sowohl wettkampforientierte Sportler, als auch Freizeittänzer zusammen. Einen großen Wert legt der Verein vor allem auf seine Nachwuchsabteilung, die bereits schon mit den Fünfjährigen losgeht. Nach oben ist beim btc Grün-Gold alles offen und es gehen sogar siebzigjährige Tänzer und Tänzerinnen für diesen Sportverein aus Berlin an den Start. Zu einem der Vorzeigetanzpaare dieses Vereins gehören Yvonne Henze-Henschel und Detlev Müller. Die beiden haben bereits zahlreiche Preise für den btc Grün-Gold erringen können und sind derzeit in der höchsten Tanz-Klasse, der S-Klasse, aktiv. Dieser Sportverein aus Berlin steht allerdings nicht nur für eine systematische Nachwuchsarbeit und viele Erfolge im Erwachsenenbereich, sondern auch für sein großes Engagement im Ausrichten von Veranstaltungen. Im Jahr 2005 haben sie die erste deutsche Meisterschaft für Frauen und Männer ins Leben gerufen. Zwei Jahre später richtete der btc Grün-Gold außerdem die deutschen Meisterschaften der Standard Senioren I in Berlin aus.

Tanzen – noch keine olympische Disziplin

Die Sportart Tanzen ist keine olympische Disziplin. Dabei ist sie eine der wohl ältesten und vielseitigsten Sportarten überhaupt. Dem Tanzen gehören viele verschiedene Stile, wie zum Beispiel die latainamerikanischen Tänze, Standardtänze, Rock n Roll oder Boogie Woogie an, gefolgt von vielen weiteren. Die ersten drei gehören allerdings zum Programm der World Games, dem internationalen Wettkampf für Sportarten, die nicht zum den olympischen Disziplinen gehören. Im Jahr 2013 folgte dann noch die Stilart Salsa. Des weiteren gibt es andere Veranstaltungen, wie die German Championchips oder die Weltmeisterschaft der lateinamerikanischen Tänze, bei denen das Tanzen auf sich aufmerksam macht. Diese Wettkämpfe werden sogar regelmäßig im Fernsehen übertragen. Das erklärte Ziel der World Dance Sport Federation ist es jedoch das Tanzen in den nächsten Jahren zu einer olympischen Sportart zu machen.

neuere Artikel
ältere Artikel

One Comment

  1. Betty

    Schön das ihr auch über das Tanzen berichtet – sehr gelungener Beitrag! Weiter so!

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.