Ehrenamtsgala – Ehre, wem Ehre gebührt!

neuere Artikel
ältere Artikel

Am 30. September 2016 wurde die alljährliche Ehrenamtsgala des Landessportbund Berlin durchgeführt. Ausgewählte Vertreter von Berliner Sportvereinen kamen dazu in die Jesse-Owens-Lounge vom Olympiastadion Berlin. LSB-Präsident Klaus Böger hob abermals die Bedeutung des Ehrenamts für den Berliner Sport hervor. Ohne die rund 60.000 freiwilligen Helfer in den Sportvereinen sein der Sport in der Breite so nicht möglich. In diesem Jahr wurde auf der Ehrenamtsgala auch erstmals der „Sonderpreis für besondere ehrenamtliche Verdienste„ vergeben. Es kam Ehrenamtlern zu Gute, die sich besonders stark für die Integration von Flüchtlingen einsetzen. Ausgelobt wird der Preis vom Landessportbund Berlin und der Feuersozietät Berlin Brandenburg.

Ehrenamtsgala – Ehre, wem Ehre gebührt!

Das Ehrenamt stellt die Basis für den Sport dar – in Berlin und ganz Deutschland. Ohne die zahlreichen freiwilligen Helfer, die oft nur für geringe Aufwandspauschalen arbeiten, wäre der Sport in seiner ganzen Vielfalt nicht denkbar. Um den Ehrenamtlern etwas Anerkennung zurück zu geben, hat der Landessportbund Berlin die „Ehrenamtsgala“ ins Leben gerufen. Hier werden ausgewählte Vereinsvertreter mit Ehrennadeln ausgezeichnet. Durch die Unterstützung der Feuersozietät Berlin Brandenburg wurde in diesem Jahr auch eine mit 1.500 Euro dotierter Sonderpreis ausgelobt. Die Auszeichnung bekamen ehrenamtliche Helfer, die sich besonders stark für die Integration von Flüchtlingen einsetzen. In diesem Jahr wurden Natascha Jaeger (Lowkick e.V.), Wolf Meyer-Hagen (KSV Ajax Köpenick e.V.) und Collins Dwamena (SC Bomani Berlin e.V.) geehrt.

Zahlreiche ehrenamtliche Helfer wurden auf der Ehrenamtsgala des Landessportbund Berlin ausgezeichnet
Zahlreiche ehrenamtliche Helfer wurden auf der Ehrenamtsgala des Landessportbund Berlin ausgezeichnet

Ehrenamtsgala – auch Nachwuchs geehrt

Bei der diesjährigen Ehrenamtsgala wurde auch der Nachwuchs ausgezeichnet. Oft bekommt man die Ehrennadel erst nach jahrelanger ehrenamtlicher Tätigkeit, der LSB Berlin und die Sportvereine haben aber erkannt, dass es an Nachwuchs mangelt und will mit der Auszeichnung jüngerer Ehrenamtler auch eine Motivation schaffen, sich schon früh ehrenamtlich zu engagieren. Momentan gibt es in Berlin rund 60.000 Menschen, die sich ehrenamtlich im Sportverein betätigen. Für ihren Fleiß und ihre Leidenschaft haben sie nun ein Stück weit bei der Ehrenamtsgala zurück bekommen – Ehre, wem Ehre gebührt!

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.