Mauerweglauf 2016 – Streckenvorstellung

neuere Artikel
ältere Artikel

Der Mauerweglauf 2016 – rund 161 Kilometer entlang der ehemaligen Berliner Mauer. Am 13. und 14. August 2016 wird die Veranstaltung zum insgesamt fünften Mal ausgetragen. Jedes Jahr verläuft die Strecke abwechselnd in eine unterschiedliche Richtung, bei der diesjährigen Auflage geht es wieder im Uhrzeigersinn entlang des historischen Grenzwegs. Vom Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark geht es für die Läufer erst entlang vom Brandenburger Tor, über die East Side Gallery bis in den Süden Berlins. Hier befindet sich das Karl-Heinz Kube Denkmal, dem der Mauerweglauf in diesem Jahr gewidmet ist. Von dort aus geht es weiter Richtung Westen nach Potsdam, von dort aus Richtung Norden. In Hohen-Neuendorf erreichen die Teilnehmer einen Naturschutzturm. Es ist einer der wenigen verbliebenen Grenzwachtürme und der viertletzte Verpflegungspunkt. Von hier aus sind es keine 30 Kilometer mehr bis ins Ziel: dem Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark!

Mauerweglauf 2016 – Strecke im Uhrzeigersinn

Die Strecke vom Mauerweglauf 2016 verläuft wieder im Uhrzeigersinn. Nach dem Start im Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark, geht es entlang der Bernauer Straße – der offiziellen Gedenkstätte der Berliner Mauer -, vorbei am Reichstag und dem Brandenburger Tor. Hier haben sich die Organisatoren etwas Besonderes einfallen lassen. Vor dem Brandenburger Tor wird eine Mauer mit losen Steinen aufgebaut. Die Teilnehmer tragen die Mauer Stein für Stein ab und laufen damit durch das Brandenburger Tor. Von hier aus geht es durch das asisi Panorama und vorbei am Checkpoint Charlie. Kurze Zeit später kommen die Läufer zur East Side Gallery. Der Start vom Mauerweglauf ist in diesem Jahr gleich prall mit Highlights gefüllt. Danach gibt es weniger Sehenswürdigkeiten und mehr gerade Laufstrecken. Es geht in den Süden, hier kommen die Teilnehmer am Karl-Heinz Kube Denkmal vorbei. Kube wurde bei einem Fluchtversuch erschossen. Ihm ist der Mauerweglauf 2016 gewidmet.

Der Mauerweglauf 2016 - rund 161 Kilometer immer entlang des ehemaligen Berliner Mauerwegs
Der Mauerweglauf 2016 – rund 161 Kilometer immer entlang des ehemaligen Berliner Mauerwegs

Vom Karl-Heinz Kube Denkmal geht es weiter südwestlich, bis die Läufer die Glienicker Brücke und Potsdam erreichen. Hier gibt es auch wieder mehr historische Orte zu sehen. Von dort aus geht es weiter Richtung Norden. Jetzt laufen die Teilnehmer vor allem durch Waldgebiete. In Hohen-Neuendorf kommen die Sportler schließlich zu einem Naturschutzturm, der die viertletzte Verpflegungsstation darstellt. Nun geht es weiter Richtung Osten und schließlich wieder südlich, bis die Läufer das Ziel erreichen: den Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark!

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.