Drumbo-Cup – Deutschlands größtes Nachwuchsturnier

neuere Artikel
ältere Artikel

Am 26. März wurde das Finale vom Drumbo-Cup 2015 in der Sporthalle Charlottenburg ausgetragen. Der Drumbo-Cup ist das größte Fussball-Nachwuchsturnier in Deutschland für Grundschüler und Grundschülerinnen. Mehr als 100.000 Sportler haben an den nun insgesamt 41 Auflagen vom Drumbo-Cup teilgenommen, darunter auch zahlreiche Berliner Fussballgrößen, wie zum Beispiel „Icke“ Häßler, Arne Friedrich oder die Boateng-Brüder. In diesem Jahr kamen fast 400 Mannschaften zum Drumbo-Cup. Das stellt einen neuen Teilnehmerrekord dar.

Drumbo-Cup – größtes Nachwuchsturnier in Deutschland

Der Drumbo-Cup sucht in Deutschland seinesgleichen! Kein anderes Nachwuchsturnier im Hallenbereich erreicht solche Teilnehmerzahlen wie die Traditionsveranstaltung. Der Rekord aus dem letzten Jahr konnte diesmal sogar noch getoppt werden: fast 400 Mannschaften gingen insgesamt an den Start. Zudem stellte auch der weibliche Nachwuchs mit 107 Mädchenmannschaften ein starkes Teilnehmerfeld, das die steigende Bedeutung vom Frauen- und Mädchenfussball zeigt. Der Drumbo-Cup ist ein echtes Traditionsturnier. Die diesjährige Auflage war die 41. Veranstaltung seit der Premiere im Jahr 1975. Mittlerweile haben mehr als 100.000 Grundschüler und Grundschülerinnen am Drumbo-Cup teilgenommen, darunter auch viele Talente, die sich zu echten Fussballstars entwickelt haben. Arne Friedrich, Christian Ziege oder Thomas „Icke“ Häßler sind nur einige Beispiele für Berliner Grundschüler, die es in die absolute Weltspitze geschafft haben.

Die Sieger beim Drumbo-Cup 2015: die Mädchenmannschaft der Bruno-Bürgel-Grundschule und das Jungenteam der Friedrichsfelder Grundschule. Quelle: BFV (Michael Fahrig)
Die Sieger beim Drumbo-Cup 2015: die Mädchenmannschaft der Bruno-Bürgel-Grundschule und das Jungenteam der Friedrichsfelder Grundschule. Quelle: BFV (Michael Fahrig)

Bruno-Bürgel-Schule und Friedrichsfelder Grundschule setzen sich durch

Das unter den Teilnehmern vom Drumbo-Cup auch zahlreiche Talente schlummern, zeigten die diesjährigen Finalspiele. Bei den Mädchen setzte sich die Bruno-Bürgel-Grundschule gegen den Vorjahressieger, die Käthe-Kollwitz-Grundschule, mit 5:2 durch. Bei den Jungen gewann die Friedrichsfelder Grundschule gegen die Grünauer Gemeinschaftsschule im Elfmeterschießen. Beide Finalbegegnungen zeigten Fussball auf – einem dem Alter entsprechenden – hohem Niveau, das auch so manch älteres Semester staunen lässt. Neben einem Pokal können sich die Gewinnerteams über ein Trainingswochenende in der Sportschule des Berliner Fussball-Verbandes am Wannsee freuen. Der Hauptsponsor vom Drumbo-Cup, die Commerzbank, übergab zudem einen Scheck in Höhe von 5.000 Euro zu Gunsten des Schulsports an den BFV.

neuere Artikel
ältere Artikel

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.